Allgemeine Tarifbestimmungen (2016)

Versicherungssumme

Soweit im Tarif nicht anders vorgesehen, liegt den Prämien bei den Standardtarif-Produkten eine Versicherungssumme von 275.000 Euro je Versicherungsfall zugrunde. Zusätzlich werden bis zu 150.000 Euro als zinsfreies Darlehen für Strafkautionen nach Artikel 6.8.5. ARB beziehungsweise wenn vereinbart nach § 6.8. USRB geleistet.

Zahlungsweise

Eine Zahlung per Zahlschein ist jährlich, 1/2-jährlich oder 1/4-jährlich möglich.
Eine 1/2-jährliche oder eine 1/4-jährliche Zahlung ist per Zahlschein oder SEPA Lastschriftmandat (Abbuchungsauftrag) möglich.

Eine monatliche Zahlung ist nur mit SEPA Lastschriftmandat (Abbuchungsauftrag) sowie einem monatlichen Zahlungsbetrag in der Höhe von mindestens 15 Euro möglich.

Prämie

Bei den ausgewiesenen Prämien handelt es sich um Jahresbruttoprämien (inklusive 11 Prozent Versicherungssteuer), die im Voraus zu entrichten sind.
Den Prämien im Privatkundenbereich liegt eine Vertragsdauer von drei Jahren zugrunde.
Im Geschäftskundenbereich liegt den Prämien eine Vertragsdauer von fünf Jahren zugrunde und beinhaltet einen Laufzeit-Rabatt.

Örtlicher Geltungsbereich

Soweit nicht in den Besonderen Bestimmungen/Bedingungen oder in der Polizze etwas anderes geregelt oder vereinbart ist, gilt:

Versicherungsschutz besteht, soweit die Wahrnehmung rechtlicher Interessen in Europa (im geografischen Sinn) samt Island, den außereuropäischen Mittelmeer-Anrainerstaaten, auf den Kanarischen Inseln, Madeira und den Azoren – auch auf Flug- und Schiffsreisen innerhalb des äußeren Geltungsbereichs – erfolgt, der Versicherungsfall in diesem örtlichen Geltungsbereichs eintritt und ein Gericht oder eine Verwaltungsbehörde innerhalb dieses Geltungsbereiches zuständig ist oder wäre, würde ein gerichtliches oder behördlichen Verfahren eingeleitet werden.

Versicherungsschutz besteht auch bei weltweiten Reisen bis zu einem maximalen Aufenthalt von acht Wochen (im Best Ager-Rechtsschutz bis zwölf Wochen). Erfolgt die Wahrnehmung rechtlicher Interessen außerhalb des oben beschriebenen Geltungsbereiches, sind die Versicherungsleistungen auf den Berufs- und Privatbereich sowie auf maximal 20.000 Euro je Versicherungsfall beschränkt.

Wartezeit

3 Monate Wartefrist:

  • Rechtsschutz gegen Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz
  • Arbeitsgerichts-Rechtsschutz
  • Sozialversicherungs-Rechtsschutz
  • Allgemeiner Vertrags-Rechtsschutz
  • Rechtsschutz für Grundstückseigentum und Miete
  • Daten-Rechtsschutz
  • Steuer-Rechtsschutz
  • Gutachten-Rechtsschutz
  • Patienten-Rechtsschutz
  • Förderungs-Rechtsschutz
  • Arbeits-Rechtsschutz im Führungskräfte-Rechtsschutz
  • PVV (Patientenverfügungs- und Vorsorgeverfügungs-Rechtsschutz)
  • Seuchen-Rechtsschutz (für Amtshaftungsverfahren entfällt die Wartefrist)
  • Vergabe-Rechtsschutz für Gemeinden

Im Rechtsschutz in Erb- und Familienrechtssachen bestehen gesonderte Wartefristen (siehe Art. 26, 27 ARB).

Auf die Wartezeit kann verzichtet werden, wenn das Risiko anderweitig versichert war und im unmittelbaren Anschluss an die Vorversicherung übernommen wird (Nachweis ist erforderlich). Dies gilt auch für den Fall, bei dem die Risiken bisher bei der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG in einem Vertrag versichert oder mitversichert waren.

Keine Wartezeit:

  • Schadenersatz- und Herausgabe-Rechtsschutz
  • Beratungs-Rechtsschutz
  • Straf-Rechtsschutz
  • Ermittlungs-Straf-Rechtsschutz
  • Opfer- und Anti-Stalking-Rechtsschutz
  • Führerschein-Rechtsschutz
  • Lenker-Rechtsschutz
  • Fahrzeug-Vertrags-Rechtsschutz
  • Ausfallsversicherung für gerichtlich bestimmte Ansprüche aus Körperschäden
  • Führungskräfte-Rechtsschutz (mit Ausnahme des Arbeits- und Arbeitsgerichts-Rechtsschutzes)
  • Universal-Straf-Rechtsschutz
  • Haftungs- und Regress-Rechtsschutz für Gemeinden

Auswahl des Rechtsanwaltes

Gemäß Artikel 10 ARB besteht freie Anwaltswahl. Dies gilt bei ROLAND auch für den Beratungs-Rechtsschutz.

Versicherte Personen

Die Bezeichnung der versicherten Personen ergibt sich aus dem jeweiligen Rechtsschutz-Produkt.

Streitigkeiten aus Versicherungs-Verträgen

Die Wahrnehmung rechtlicher Interessen bei Streitigkeiten aus Versicherungs-Verträgen ist im Privat-Rechtsschutz, im Best Ager-Rechtsschutz, im Rechtsschutz für Selbstständige, im Basisschutz der Business-Polizze und in berufsspezifischen Zielgruppen-Konzepten prämienfrei mitversichert.

Streitigkeiten gegen die ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG sind nicht versichert.

Mediation

Mediation ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konflikts. Dem Mediator selbst steht keine eigene Entscheidungsgewalt zu, er ist lediglich für das „Verfahren“ verantwortlich.

Näheres ergibt sich aus den Gemeinsamen Bestimmungen der ARB 2016.

Diversion – Außergerichtlicher Tatausgleich –

Diversion bezeichnet bei leichter und mittelschwerer Kriminalität eine alternative Beendigungsmöglichkeit im Strafverfahren. In diesem Fall tritt die Staatsanwaltschaft vom Verfahren zurück, im Gegenzug muss der Tatverdächtige bestimmte Leistungen erbringen.

Näheres ergibt sich aus den Gemeinsamen Bestimmungen der ARB 2016.

Kostenerstattung im Beratungs-Rechtsschutz

ROLAND leistet im Beratungs-Rechtsschutz soweit vereinbart gemäß den Bedingungen für den Führungskräfte-Rechtsschutz (FKRB) beziehungsweise einmal im Quartal einen Kostenersatz von 80 Euro inklusive Umsatzsteuer gemäß Artikel 23 ARB je Versicherungsfall.

Vertragsdauer/Dauer-Rabatt

Den Prämien im Privatkundenbereich liegt eine Vertragsdauer von drei Jahren zugrunde.

Im Geschäftskundenbereich liegt den Prämien eine Vertragsdauer von fünf Jahren zugrunde und beinhaltet einen Laufzeitrabatt. Es ist somit die ermäßigte Prämie nach Abzug des Laufzeitrabatts im Tarif abgebildet. Bei vorzeitiger Vertragsauflösung entfällt die Grundlage für den Laufzeitrabatt und der Kunde verpflichtet sich, eine entsprechende Nachzahlung zu leisten. Bemessungsgrundlage für die Nachzahlung ist die im Tarif ausgewiesene ermäßigte Jahresprämie.

Die Nachzahlung berechnet sich bei Vertragsende wie folgt:

  • bis zum 1. Jahr 80 Prozent der Tarif-Jahresprämie
  • nach vollen 2 Jahren 60 Prozent der Tarif-Jahresprämie
  • nach vollen 3 Jahren 40 Prozent der Tarif-Jahresprämie
  • nach vollen 4 Jahren 20 Prozent der Tarif-Jahresprämie
  • nach vollen 5 Jahren 0 Prozent der Tarif-Jahresprämie

Single/Alleinerziehende

Im Privat- oder Best Ager-Rechtsschutz sowie im Rechtsschutz für Selbstständige und freiberuflich Tätige ohne Mitarbeiter, als auch im Rechtsschutz für angestellte Ärzte, bieten wir jeweils eine Variante für Singles oder Alleinerziehende an.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich dann ausschließlich auf den Kunden (Single) beziehungsweise auf den Kunden und seine Kinder (Alleinerziehende) gemäß Artikel 5 ARB.

Selbstbehalt

Bei Vereinbarung eines Selbstbehalts wird dieser im Versicherungsfall je Leistungsart (mit Ausnahme des Beratungs-Rechtsschutzes und des Patientenverfügungs- und Vorsorgeverfügungs-Rechtsschutzes) in Abzug gebracht.

Es gilt dabei ein fixer Selbstbehalt von 150 Euro für den Privatkundenbereich und 300 Euro für den Geschäftskundenbereich als vereinbart.

Vorsorge-Versicherung zum Fahrzeug-Rechtsschutz

Hat der Kunde alle betrieblich (Fuhrpark/Stichtagslösung) oder privat genutzten Fahrzeuge zu Lande, die auf ihn beziehungsweise mitversicherte Angehörige zugelassen sind, in ihrem Eigentum stehen oder von ihnen geleast sind, versichert, so gelten Fahrzeuge, die während des laufenden Versicherungsjahres zusätzlich angeschafft werden, automatisch bis zur nächsten Hauptfälligkeit als prämienfrei mitversichert.

Eine Fuhrparkliste ist zur jeweiligen Hauptfälligkeit an ROLAND zu übermitteln.

Vorstehende Regelung gilt nicht für die Fahrzeug-Einzelversicherung gemäß Artikel 17.1.3. ARB.

Neben-Abreden

Neben-Abreden gelten nur, wenn sie vom Versicherer schriftlich bestätigt werden.

Korrespondenz-Adresse

Ihre Anfragen zu Polizzen, Schadenmeldungen, Angeboten und sonstigen Informationen richten Sie bitte an:

ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG
Direktion für Österreich
Mariannengasse 14
1090 WIEN
ÖSTERREICH
Telefon: +43 1 7187733-0
Telefax: +43 1 7187733-30
E-Mail: roland.info@roland-rechtsschutz.at